StartseiteUmsetzungLeistungenReferenzenTeam

Meldungen aus dem Team - Archiv

15.11.2019: STADTRADELN 2019: "Größte internationale Fahrradkampagne feiert Rekordergebnis"

In diesem Jahr hat die Kampagne STADTRADELN alle Rekorde gebrochen. Mit mehr als 400.000 Teilnehmenden aus 1.100 Kommunen in ganz Deutschland wurden sämtliche Bestmarken übertroffen. Insgesamt wurden im Aktionszeitraum von Mai bis September 80 Millionen Kilometer mit dem Rad zurückgelegt und ein Zeichen für ein klimafreundliches Fortbewegen gesetzt.

Am 18. November findet nun die offizielle Preisverleihung in Hannover statt. Hier werden die erfolgreichsten Kommunen der Klima-Bündnis-Kampagne in fünf Kategorien ausgezeichnet. (Quelle: https://www.stadtradeln.de/abschluss)

Das team red Online&Mobile team zeigt sich seit dem Jahr 2008 für die Programmierung der Typo3-Webplattform verantwortlich: https://www.stadtradeln.de/home

Foto: Reiner Voß / view - die agentur

13.08.2019: STADTRADELN bricht alle Rekorde!

Auch in diesem Jahr hat das von uns betreute Projekt STADTRADELN des Klima-Bündnis e.V. erneut alle Rekorde geknackt.

So wurden im diesjährigen Kampagnenzeitraum bereits über 60 Mio. Kilometer von über 308.000 Radelnden zurückgelegt, was einer CO2-Vermeidung von über 8600 Tonnen entspricht. Dies stellt schon jetzt einen neuen Rekord dar, obwohl der Kampagnenzeitraum noch bis zum 30.09.2019 weiterlaufen wird. team red unterstützt das Projekt bereits seit dem Jahr 2008 und ist für die Programmierung der Typo3-Webplattform zuständig.

Hier geht es zur STADTRADELN Website: https://www.stadtradeln.de/home

27.05.2019: Weltgrößte Radkampagne startet in zwölfte Runde

Seit dem 1. Mai werden wieder fleißig Fahrradkilometer zurückgelegt. Beim Fahrradwettbewerb STADTRADELN legen Kommunalpolitiker*innen und Bürger*innen für ihre Kommune zwischen Mai und September so viele Kilometer für mehr Klimaschutz, Lebensqualität und Radförderung zurück wie möglich.
André Muno vom Klima-Bündnis sagt „beim Stadtradeln können die Menschen die vielen Vorzüge des Fahrrads in einer spielerischen Wettbewerbssituation selbst erfahren“. Der Stadtradeln Botschafter Rainer Fumpfei unterstützt auch dieses Jahr die Kampagne wieder: „Ich habe den Eindruck, dass viele Menschen das Rad gern stärker in ihren Alltag integrieren möchten. Dafür wollen sie aber eine Infrastruktur, auf der sie genauso bequem und sicher unterwegs sind wie mit dem Auto“, sagt Fumpfei. In „vielen Städten stecken die Jahrzehnte der aufs Auto ausgerichteten Verkehrsplanung immer noch in den Knochen. Zwar findet die Verkehrswende vielerorts bereits in den Köpfen statt, jetzt muss sie mit entsprechendem Handeln und Investitionen aber auch auf die Straße gebracht werden“, so André Muno. Rund 300.000 Menschen aus 885 Kommunen fuhren letztes Jahr im Rahmen der Kampagne und legten ganze 59 Millionen Kilometer zurück. (Quelle: https://bit.ly/2M4eWyo)
team red darf auch in diesem Jahr wieder diese nachhaltige und innovative Kampagne mit der Erstellung und Betreuung der TYPO3-Webseite unterstützen.
Weitere Infos und die Anmeldung finden Sie hier (Anmeldung bis September noch möglich!): www.stadtradeln.de 

04.03.2019: Größte internationale Radkampagne startet in eine neue Runde

Ab dem 1. Mai wird wieder fleißig in die Pedale getreten für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität. Beim Fahrradwettbewerb STADTRADELN legen Kommunalpolitiker*innen und Bürger*innen für ihre Kommune zwischen Mai und September so viele Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zurück.

Im letzten Jahr nahmen über 295.000 Radelnde aus 885 Kommunen teil und setzten mit mehr als 59 Millionen Fahrrad-Kilometern ein deutliches Zeichen für den Radverkehr. 

team red darf auch in diesem Jahr wieder diese nachhaltige und innovative Kampagne mit der Erstellung und Betreuung der TYPO3-Webseite unterstützen.

Weitere Infos

Bild: Klima-Bündnis e. V.

10.08.2017: Update Meldeplattform RADar!

Die Meldeplattform RADar! ist ein onlinebasiertes Bürgerbeteiligungs- und Planungsinstrument, das vom Klima-Bündnis im Zusammenhang mit der Kampagne STADTRADELN entwickelt wurde.

Über die RADar!-App oder via Internet machen RadlerInnen die Kommunalverwaltungen auf störende und gefährliche Stellen im Radwegverlauf aufmerksam, die Orte werden auf einer öffentlich zugänglichen Karte visualisiert.

Radar wird von über 200 Kommunen in Deutschland und Brasilien genutzt.

Im Rahmen des Updates wurden, neben Layout-Anpassungen und Usability-Optimierungen, einige neue Features implementiert.

Weitere Informationen finden Sie hier (www.radar-online.net).

01.09.2016: ADFC Fahrradklima-Test 2016

Seit dem 1. September sind bundesweit wieder alle Menschen aufgefordert, die Fahrradfreundlichkeit ihrer Stadt oder Kommune mit Hilfe des ADFC Fahrradklima-Tests zu bestimmen. Mit wenig Aufwand kann die Situation für Radfahrende bewertet und so der Politik und Verwaltung ein wichtiges Feedback aus Sicht der „Alltagsexperten“ gegeben werden.

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Umfrage dieser Art. Er wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen der Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 gefördert. Die Ergebnisse geben einen umfassenden Überblick zur Situation des Radverkehrs in den einzelnen Städten und Gemeinden und sind eine wichtige Argumentationshilfe vor Ort. team red ist für die Umsetzung des Tests (online und auf Papier) sowie für die Auswertung und Aufbereitung der Ergebnisse verantwortlich. Die Teilnahme ist bis zum 30. November 2016 möglich.

18.12.2015: team red wünscht frohe Weihnachten

Vielen Dank für Ihr Interesse und die gute Zusammenarbeit in 2015. Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start in das Jahr 2016.

23.11.2015: Klimaschutz-Planer geht in Einführungsphase

Der kommunale Planungsassistent für Energie und Klimaschutz  „Klimaschutz-Planer“ geht nach 1,5-jähriger Entwicklungsphase in die Einführungsphase. Die von team red in Gemeinschaft mit der in Wien ansässigen Firma Akaryon entwickelte, onlinebasierte Softwarelösung, wird im Zeitraum vom 02.11.2015 - 31.03.2016 einer größeren Gruppe von Kommunen zur intensiven Nutzung und zum allgemeinen Testen zur Verfügung gestellt. Die finale Version des Klimaschutz-Planers wird im Mai 2016 erscheinen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

07.09.2015 team red erhebt und aktualisiert weitere Bahnhöfe für die NVBW Stationsdatenbank

team red wurde erneut mit der vollumfänglichen Erhebung weiterer Bahnhöfe für die NVBW Stationsdatenbank beauftragt. Nach Erfassung der Bahnhöfe, bei denen es sich sowohl um neue als auch um modernisierte Stationen handelt, werden außerdem auf dieser Grundlage im Rahmen des Auftrags noch Bahnhofspläne zur Orientierung vor Ort erstellt. Basis der NVBW Stationsdatenbank ist das von team red entwickelte onlinebasierte Bahnhofsverwaltungssystem Object-Manager.

20.05.2015: STADTRADELN 2015

Auch in diesem Jahr findet wieder die Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis statt, bei der KommunalpolitikerInnen und BürgerInnen vom 1. Mai bis 30. September jeweils drei Wochen am Stück um die Wette radeln und dabei Radkilometer für Klimaschutz und Radverkehrsförderung in ihrer Heimatkommune sammeln. Im letzten Jahr nahmen insgesamt rund 85.000 RadlerInnen in 283 Kommunen an STADTRADLEN teil.

Team Red ist maßgeblich für die Realisierung der STADTRADELN-Internetseite sowie des damit verbundenen Systems zur Kilometererfassung und Auswertung verantwortlich und begleitet die Kampagne bereits seit 2009.

Neu in diesem Jahr ist u.A. die Unterstützung für den Wettbewerb Schulradeln, einer Kampagne von Klima-Bündnis & ivm. Daneben gibt es zahlreiche Verbesserungen sowie administrative Features, z.B. eine automatisierte Anmeldung für Kommunen, um den wachsenden Teilnehmerzahlen der STADTRADELN-Kampagne gerecht zu werden.

Für die Kampagne 2015 sind zum aktuellen Stand (Mai 2015) bereits 289 Teilnehmerkommunen registriert - mehr als je zuvor.

26.02.2014: STADTRADELN-RADar! – die Meldeplattform für besseren Radverkehr!

Als maßgebliche Erweiterung zur Kampagne Stadtradeln des Klimabündnis wird es 2014 das STADTRADELN-RADar! geben, das von den teilnehmenden Kommunen optional genutzt werden kann. Beim RADar! handelt es sich um eine Meldeplattform, über die RadlerInnen Kommunalverwaltungen auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam machen können. Die Eingabe funktioniert bequem mobil über die neue STADTRADELN-App oder via Internet.

Die teilnehmenden Kommunen können dieses Tool ergänzend zur eigenen Straßenkontrolle einsetzen und haben zugleich eine hervorragende Maßnahme der Bürgerbeteiligung zur Hand.

team red (Team Online & Mobile) entwickelt und betreut die Webseite, das Teilnehmermanagement und nun auch die Meldeplattform zum Stadtradeln.Mehr lesen zum STADTRADELN-RADar!...

Kontakt

Sie erreichen uns

Montag bis Freitag 09.00 - 17.00 Uhr

Telefonisch 030 9832 160 20

Email info(at)team-red.net